Stellungnahme des VBE NRW zum Entwurf einer Fünften Verordnung zur Änderung der Ausbildungs- und Prüfungsordnung

19.09.2022

Sekundarstufe I, Durchführung der Verbändebeteiligung gem. § 77

Der VBE NRW nimmt den vorgelegten Entwurf einer Fünften Verordnung zur Änderung der Ausbildungs- und Prüfungsordnung Sekundarstufe I zur Kenntnis und sieht es als richtig an, die bewährte Praxis des Anmeldeverfahrens an weiterführenden Schulen verordnungsrechtlich zu normieren.

Zudem merkt der VBE NRW an, dass aus seiner Sicht das Anmeldeverfahren an allen weiterführenden Schulen gleichzeitig durchzuführen ist. Es gibt ein großes Unverständnis, dass es möglich ist, dass einzelne Schulformen und die privaten Ersatzschulen ihre Anmeldeverfahren zeitlich vorziehen dürfen. Aus Sicht des VBE NRW wird durch diese Vorgehensweise das Anmeldeverhalten der Erziehungsberechtigten beeinflusst, da vermittelt wird, dass diejenigen, die es nicht schaffen, an einer Schule mit vorgezog enem Anmeldeverfahren aufgenommen zu werden, sich anschließend mit einer Anmeldung an einer anderen Schule „zufriedengeben“ müssen.

Die Vorlage dieses Entwurfs nimmt der VBE NRW weiterhin zum Anlass, darauf hinzuweisen, dass der Problematik des Schulplatzmangels in einigen Kommunen, die durch Mehrfachanmeldungen besonders deutlich hervorgetreten ist, langfristig nur durch die Schaffung von ausreichend Schulplätzen effektiv begegnet werden kann. Nur so wird Eltern wirklich die Wahlmöglichkeit gegeben, ihr Kind an einer von ihnen gewünschten Schule anzumelden. Dafür ist es aber Voraussetzung, dass alle Schulen von ihren Rahmenbedingungen her gut aufgestellt sind und die Schulträger eine tragfähige Schulentwicklungsplanung betreiben.


Für Schülerinnen und Schüler ist der Übergang am Ende der Klasse 4 in die weiterfüh
renden Schulen von besonderer Bedeutung. Sie verlassen ein bekanntes, oft kleineres und übersichtlicheres System. Für viele Kinder ist dieser Übergang mit Unsicherheiten und auch Ängsten verbunden. Wenn sie dann an der gewünschten Schule oder Schulform nicht aufgenommen werden, wird der Übergang in die Klasse 5 zusätzlich erschwert.

Daher ist es unbedingt notwendig, das Anmeldeverfahren und die Übergangsgestaltung nach der Klasse 4 der Grundschulen insgesamt in den Blick zu nehmen, zu evaluieren und für alle Beteiligten transparent und nachvollziehbar aufzustellen.

Stefan Behlau

Landesvorsitzender VBE NRW

Weitere Artikel im Bereich ""
04.11.2022
Stellungnahme des VBE NRW zum Antrag der Fraktion der SPD „Wissenschaftliche Folgen der Pandemie ernst nehmen

Psychosoziale Gesundheit von Kindern, Jugendlichen und Familien im Bildungsbereich stärken! Drucksache 18/628, Anhörung am 15.11.2022

18.10.2022
Stellungnahme des VBE NRW zum Gesetz über die Feststellung eines Nachtrags zum Haushaltsplan des Landes Nordrhein-Westfalen

 für das Haushaltsjahr 2022 (Nachtragshaushaltsgesetz 2022 - NHHG 2022), Gesetzentwurf der Landesregierung, Drucksache 18/900

19.09.2022
Stellungnahme des VBE NRW zum Entwurf einer Verordnung über die Einrichtung von Distanzunterricht

Distanzunterrichtsverordnung  DistanzunterrichtsVO, Durchführung der Verbändeanhörung gem. § 77 Schulgesetz NRW

21.04.2022
Stellungnahme des VBE NRW zum Kernlehrplan für das Wahlpflichtfach „Wirtschaft und Arbeitswelt“

in der Sekundarstufe I, Gesamtschule und Sekundarschule
Durchführung der Verbändebeteiligung gem. § 77 Abs. 3 SchulG

03.03.2022
Stellungnahme des VBE NRW: Curriculare Vorgaben für den Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung an allen Lernorten

Durchführung der Verbändebeteiligung gem. § 77 Abs. 3 SchulG

02.03.2022
Stellungnahme des VBE NRW zum Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/Die Grünen „Bildung für das 21. Jahrhundert

Aus der Pandemie lernen - Bildung endlich konsequent neu denken Drucksache 17/16268

28.01.2022
Stellungnahme des VBE NRW zum Antrag der AfD "Kinder ernst nehmen – Lernfreude fördern – Bildungsgerechtigkeit herstellen!"

Zum Antrag der Fraktion der AfD „Kinder ernst nehmen  Lernfreude fördern  Bildungsgerechtigkeit herstellen! Schulleitungsvotum der aufnehmenden Schule auf der Grundlage eines aussagekräftigen Grundschulgutachtens als verbindliches Kriterium für die Weiterführung der Schullaufbahn festlegen.“

20.01.2022
Stellungnahme des VBE NRW zur Entwurfsfassung Aktionsplan NRW inklusiv

Erfolge verstetigen, Neues initiieren! Beiträge der Landesregierung zur Verbesserung der Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in Nordrhein-Westfalen

10.01.2022
Stellungnahme des VBE NRW: „Gesetz zur Modernisierung und Stärkung der Eigenverantwortung von Schulen

Gesetzentwurf der Landesregierung "16. Schulrechtsänderungsgesetz“ 
sowie „Entwurf einer Verordnung zur Anpassung schulrechtlicher Vorschriften“ 

20.12.2021
Stellungnahme des VBE NRW: Kernlehrpläne für Deutsch und Mathematik

für die Haupt-, Real-, Gesamt- und Sekundarschule
Durchführung der Verbändebeteiligung gem. § 77 Abs. 3 SchulG

24.09.2021
Stellungnahme des VBE NRW zum Gesetz über die Feststellung des Haushaltsplans

des Landes Nordrhein-Westfalen für das Haushaltsjahr 2022 (Haushaltsgesetz 2022) /
Personaletat (Gesetzentwurf der Landesregierung, Drucksache 17/14700)

04.08.2021
Stellungnahme des VBE NRW zur Entwicklung von Richtlinien

zu allgemeinen Erziehungs- und Bildungszielen für die allgemeinen Schulen

13.07.2021
Stellungnahme des VBE NRW zum Gesetz zur Anpassung der Alimentation kinderreicher Familien

sowie zur Änderung weiterer dienstrechtlicher Vorschriften.
Gesetzentwurf der Landesregierung, Drucksache 17/14100

04.05.2021
Stellungnahme des VBE NRW zum Bericht des Ministeriums für Schule und Bildung zum Thema „Fachbeirat Inklusion“

für die Sitzung des Ausschusses für Schule und Bildung des Landtags Nordrhein-Westfalen am 21. April 2021 - Drucksache 17/5033

28.04.2021
Stellungnahme des VBE NRW: Entwurf einer Verordnung zur Änderung der Verordnung zur Ausführung des § 93 Abs. 2 Schulgesetz

1. VO zu § 93 Abs. 2 SchulG für das Schuljahr 2021/2022
2. Bericht zur Unterrichtsversorgung 2021/2022

19.04.2021
Stellungnahme des VBE NRW zu den Kernlehrplänen für die Fremdsprachen in der Sekundarstufe I

für Haupt-, Real-, Gesamt- und Sekundarschule – Durchführung der Verbändebeteiligung gem. § 77 Abs. 3 SchulG

13.04.2021
Stellungnahme des VBE NRW zum Gesetzentwurf der Landesregierung zur Sicherung von Schul- und Bildungslaufbahnen im Jahr 2021

Zweites Bildungssicherungsgesetz / Drucksache 17/13092 / Anhörung des Ausschusses für Schule und Bildung am 14. April 2021

29.03.2021
Stellungnahme des VBE NRW zum Entwurf einer Dritten Verordnung zur befristeten Änderung von Ausbildungs- und Prüfungsordnungen

 gemäß § 52 des Schulgesetzes NRW

26.03.2021
Stellungnahme des VBE NRW zum Kernlehrplan Informatik für die Sekundarstufe I (Kl 5 u. 6)

Durchführung der Verbändebeteiligung gem. § 77 Abs. 3 SchulG

09.03.2021
Stellungnahme des VBE NRW zum Entwurf eines Gesetzes zur Sicherung von Schul- und Bildungslaufbahnen im Jahr 2021

 Zweites Bildungssicherungsgesetz

Grafik: © VBE NRW
Ihre Qualifizierung vor Ort

Termine, Orte und Anmeldung

Grafik: VBE NRW
Schule aus Sicht der SL

Repräsentativbefragung 

Grafik: VBE NRW
Wahl der SBV

Ihre Gesundheit ist (uns) wichtig

Grafik: kirschkürmanndesign
Schule heute 11/22

Signale


URL dieses Artikels:
http://www.vbe-nrw.de/menu_id/133/content_id/6179.html

VBE-Bezirksverbände

Arnsberg Detmold Düsseldorf Köln Münster

copyright © 2001 - 2019 Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW